Das schottische Hochlandrind

Wir kennen uns nun schon seit einiger Zeit, wir kommunizieren. Ich ahne nicht, was Du von mir hältst, ich jedenfalls halte viel von Dir und habe schon daran gedacht, über Dein Landleben eine Erzählung zu schreiben. Du sollst die Hauptperson sein, ich nur eine Nebenfigur: Der Wanderer, der oft lange vor Deinem Zaun stehenbleibt, Dich anschaut und versucht, in Deinen stillen Träumen zu lesen…

Fermers Wanderungen 2

Fermer blickte hinüber zu der alten Abteikirche, die er seit den Kindheitstagen kannte. Die kleine Glocke läutete. In wenigen Minuten würden sich die Mönche im Chor versammeln und mit ihrem Vespergesang beginnen.

Der (noch) leere Saal

In etwa einer Stunde wird dieser Saal bis auf den letzten Platz gefüllt sein. Du wirst hinter dem schlichten Tisch auf dem schwarzen Klavierhocker sitzen und versuchen, den Raum zum Klingen zu bringen. Nach weniger als einer Minute wirst Du wissen, ob es gelingt…

Der japanische Taschenkalender

Ich liebe kleine Kalender, die ich mit mir herumtragen und während des Jahres (auf ihr Jahresthema bezogen) vollschreiben kann. Diesmal ist der „Japanische Taschenkalender für das Jahr 2017“ mein Lieblingskalender. Jetzt, Mitte April, bietet er Texte zur Kirschblütenzeit, darunter die Verse des Dichters Ôshima Ryôta:

So ist diese Welt:

Drei Tage mal nicht hingeschaut –

o, diese Kirschblüten!