Ein Ortheil-Autograph ersteigern

Ab heute können Sie (aus Anlass des zwanzigjährigen Bestehens des Stuttgarter Literaturhauses) eines der Autographen ersteigern, die dem Freundeskreis des Literaturhauses von Schriftstellerinnen und Schriftstellern geschenkt wurden.

Wie das geht, erfahren Sie hier:

https://www.literaturhaus-stuttgart.de/event/unveroeffentlichte-autographen-5112.html

Unter diesen Autographen befindet sich auch ein Ortheil-Autograph (Nr. 14 der Online-Galerie, siehe Foto). Es ist eine Chronikseite vom Oktober 2021. Darauf befinden sich Fotografien, die ich selbst gemacht und kommentiert habe, sowie Bildausschnitte aus Zeitungen und Zeitschriften, die ebenfalls kommentiert wurden.

Als ganzes ist diese für mich typische Chronikseite eine Material-Komposition. Was ich auf ihr dokumentiert habe, ist handschriftlich gespeichert und kann zu einem späteren Zeitpunkt (für ein literarisches Projekt) verwendet werden.

Vorerst aber schlummert die Seite, bis eine plötzliche kreative Wendung vielleicht Teile von ihr aktiviert (Motive sind: Der westerwäldische Wolf/ Blumen in meinen Gärten/ Die Küche Südtirols/ Arbeiten von Erwin Wurm/ Neue Schuhmodelle/ Ausstellungsgegenstände im Landschaftsmuseum Westerwald)

20 Jahre Literaturhaus Stuttgart

Heute, am 18.11.2021, feiert das Literaturhaus Stuttgart, in dem ich seit seinem Bestehen über 70-mal aufgetreten bin und viele thematische Reihen ins Leben gerufen habe, sein 20jähriges Bestehen (von 15 Uhr bis Mitternacht):

https://www.literaturhaus-stuttgart.de/event/20-jahre-das-literaturhaus-stuttgart-feiert-5099.html

Aus diesem Anlass habe ich einen kurzen Glückwunschtext geschrieben, der in der Stuttgarter Zeitung erschienen ist (mit „Stefanie“ meine ich Stefanie Stegmann, die jetzige Leiterin des Literaturhauses, und mit „Florian“ meine ich Florian Höllerer, der das Literaturhaus davor viele Jahre geleitet hat. Das Robert Bosch Zimmer ist ein Prunkstück des Hauses, das man für eigene Performances auch mieten kann…):

Im Robert Bosch Zimmer stehen die Frank Lloyd Wrigth Stühle im Kreis um den runden Tisch. Auf einem Monitor läuft ein Video mit Ortheils Monologen in nachgedunkelten Sepia-Tönen. Nach einem kurzen Zimbelschlag erscheint Stefanie in einer schwarzen Bluse aus Maulbeerseide, und wir umarmen uns. „Ein Glas Crémant?“ fragt sie leise, und ich antworte: „Gern…“ – Durch eine Öffnung in den alten Holzeinbauten kommt Florian herein, und wir umarmen uns. „Wäre ich bloß in Stuttgart geblieben…“, sagt er und streicht mit einer Hand über die krempigen Nacken der Stühle. – „Das fällt Dir etwas spät ein“, flüstert Stefanie, und wir umarmen uns zu dritt. „Worüber sprichst Du heute?“ fragt Florian. – „Über das Literaturhaus als Salon, Theater und kleines Getriebe“, antworte ich. – „Nach Deleuze?“ – „Eher Roland Barthes“, sage ich, und Stefanie rollt mit den Augen. „Die Schönheit des Feminismus ist bei Euch noch nicht angekommen“, sagt sie, und ich werde rot. „Du wirst ja rot“, sagt Stefanie, und ich leere mit den beiden ein Glas Crémant. „Wir haben Marlene Streeruwitz den Preis der Literaturhäuser verliehen“, raunt Stefanie, und ich sage: „Ja, ich weiß.“ Dann ruft die Bühne, und wir mischen uns unter das Murmeln der wartenden Scharen.

Die letzte Lesung dieses Jahres

Morgen, am 16. November 2021, findet im Literaturhaus Hamburg um 19.30 Uhr meine letzte Lesung dieses Jahres statt (Moderation: Rainer Moritz) .

Streamingtickets sind für 5. – Euro hier zu erhalten:

https://www.literaturhaus-hamburg.de/programm/veranstaltungen/2021-11-16/hanns-josef-ortheil

 

Eine meiner Chronikseiten ersteigern

Das Literaturhaus Stuttgart feiert am 18.11.2021 sein zwanzigjähriges Bestehen. Aus diesem besonderen Anlass haben zwanzig Autorinnen und Autoren dem Freundeskreis jeweils ein handschriftliches, unveröffentlichtes Autograph geschenkt, das die interessierten Leserinnen und Leser ersteigern können.Ich selbst habe mich mit einer meiner täglichen Chronikseiten beteiligt.

Die Autographen sind bereits online auf der Webseite des Literaturhauses zu finden – verbunden mit Hinweisen über das Verfahren des Ersteigerns:

https://www.literaturhaus-stuttgart.de/event/unveroeffentlichte-autographen-5112.html

Ich bin sehr gespannt, wie diese Versteigerung ausgeht!

(Das Foto zeigt eine mittelalterliche Handschrift aus der Schule des Rabanus Maurus)

Wieder auftauchen 2

Heute Abend (11.11.2021, 19.30 Uhr) lese ich im Literaturhaus Stuttgart aus meinem neuen Roman Ombra und unterhalte mich mit dem Historiker und Autor Dr. Wolfgang Niess über die Arbeit an diesem Buch.

Streamingtickets sind noch für 6. – Euro zu erhalten:

https://literaturhaus-stuttgart.reservix.de/tickets-ombra-kosmos-der-schrift-hanns-josef-ortheil-in-stuttgart-literaturhaus-am-11-11-2021/e1739736

(Das Foto: Auch in Venedig wird der Martinstag gefeiert…)

Wieder auftauchen

Langsam und sehr allmählich tauche ich wieder auf. Drei rauschende Tage Geburtstagsfeiern liegen hinter mir und leben intensiv weiter.

Am 5.11. feierte ich mit meinen Freundinnen und Freunden, den Bekannten und Verwandten in meinem westerwäldischen Heimatort.

Am nächsten Tag durchquerten wir den Westerwald bei herbstlichem Sonnenschein und landeten schließlich in Köln, wo mich in der Flora der brillant aufgelegt Denis Scheck zum abendlichen Gespräch (mit zwei Lesungen) erwartete und mein wunderbarer Verlag zu einem Empfang einlud.

Den dritten Tag, den Sonntag, verbrachte ich in Köln, in kleinem Kreis. Wir besuchten meine Lieblingsorte und wurden hinreichend sentimental, aber auch originell – und schon entstand ein neues Buchprojekt in gemeinsamem Gespräch…

Ich werde viele Tage brauchen, um all diese Eindrücke zu durchdringen und zu würdigen.

Allen, die mir in der Form von schriftlichen Glückwünschen oder Gaben/Geschenken gratuliert haben, danke ich von Herzen. Die enorme Zuwendung hat mich sehr gefreut und mich darin bestärkt, dass ich die Leserinnen und Leser noch mit vielen weiteren Büchern überraschen sollte.

Großen Dank an alle, die sich – in welcher Form auch immer – bei mir gemeldet haben!!

(Das Foto zeigt den großen Festsaal des Kulturwerks in Wissen – in Erwartung der Festlichkeiten…)

70. Geburtstag !!

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser dieses Blogs!

Heute feiere ich in meinem westerwäldischen  Heimatort Wissen/Sieg

meinen 70. Geburtstag!!

Wenn Sie mir mit einem kurzen schriftlichen Gruß gratulieren wollen, gehen Sie bitte auf meine Homepage: www.hanns-josef-ortheil.de

Dort können Sie auf den entsprechenden Button klicken und Ihren Gruß formulieren. Großen Dank!

In Wissen/Sieg beginnt der Geburtstagsabend mit Musik (Mussorgskij, Scarlatti, Schumann), Lesungen und Gesprächen über meine Bücher um

18 Uhr im Kulturwerk!

Karten sind auch an der Abendkasse noch zu erhalten. Ich freue mich auf Ihr Kommen!

Wenn Sie aber weit entfernt wohnen, können Sie den festlichen Abend auch per Video-Livestream verfolgen…:

https://www.adticket.de/Kulturwerk-Wissen.htm

 

Ich bin immer noch das Kind, das schreibt

In meiner Geburtstagsnacht, also der Nacht vom 4.11. auf den 5.11. 2021, zeigt der SWR ab 23.15  Uhr einen 60minütigen Dokumentarfilm von Alexander Wasner über mein Leben und Schreiben. Der Film hat den Titel Ich bin immer noch das Kind, das schreibt. In der ARD-Mediathek ist er bereits abrufbar. Ich empfehle ihn sehr.

Weitere Informationen und Details findet man hier, auf dem Presseportal des SWR:

https://www.presseportal.de/pm/153003/5060010